Ferienwohnungen und Apartments in Amsterdam

Seit 2010 zählen Amsterdams Grachten zur UNESCO-Liste des Welterbes. Rund 1300 Brücken überspannen die Kanäle. Für einen Kurzurlaub in Amsterdam eignet sich besonders ein Apartment mit Blick auf die Amstel, ein Fluss der Nordholland durchzieht, oder auch ein Hausboot in Amsterdam für ein ganz besonderes Reiseerlebnis. Ein Bed and Breakfast im Zentrum von Amsterdam erlaubt es, die vielen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

2692 Unterkünfte in Amsterdam

Anzeige : Empfohlen
  1. Spot
    Ab
    35€/ Nacht
    Buche einzigartige Unterkünfte.
    Airbnb
    • Suchen Sie auf Airbnb - Amsterdam
  2. Ab
    168€/ Nacht
    Bed and breakfast mit Klimaanlage, 2 Gäste
    Booking.com
    • 22 Personen
    •  
    4.9 / 5-
  3. Ab
    180€/ Nacht
    Bed and breakfast mit WLAN, 1 Schlafzimmer
    Booking.com
    • 44 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.85 / 5-
  4. Ab
    135€/ Nacht
    C H A R M I N G // D I C H E U N S E // F L A T
    FeWo direkt
    • 60 m²
    • 44 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    5 / 57 Bewertungen
  5. Ab
    95€/ Nacht
    Schöne Hausboot in Amsterdam City Centre
    FeWo direkt
    • 44 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.93 / 5145 Bewertungen
  6. Ab
    148€/ Nacht
    Hotel mit Klimaanlage, 1 Schlafzimmer
    Booking.com
    • 22 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.5 / 5-
  7. Spot
    Ab
    35€/ Nacht
    Buche einzigartige Unterkünfte.
    Airbnb
    • Suchen Sie auf Airbnb - Amsterdam
  8. Ab
    147€/ Nacht
    Wohnung mit WLAN, 2 Schlafzimmer
    TripAdvisor
    • 44 Personen
    • 2Schlafzimmer : 2
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.5 / 538 Bewertungen
  9. Ab
    183€/ Nacht
    Amsterdam - Waterland (Haus 69189)
    Only Apartments
    • 50 m²
    • 33 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    ? / 5 
  10. Ab
    160€/ Nacht
    Bed and breakfast mit WLAN, 2 Gäste
    Booking.com
    • 22 Personen
    •  
    4.65 / 5-
  11. Ab
    125€/ Nacht
    Amsterdam ist schöner als Paris!
    FeWo direkt
    • 120 m²
    • 44 Personen
    • 2Schlafzimmer : 2
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    5 / 516 Bewertungen
  12. Ab
    93€/ Nacht
    Ferienhaus CUB4L ★★★
    Interhome
    • 44 Personen
    • 2Schlafzimmer : 2
    • 2Badezimmer : 2
    •  
    ? / 5 
  13. Ab
    150€/ Nacht
    WATERVIEW: 2 kostenlose Fahrräder!
    TripAdvisor
    • 44 Personen
    • 2Schlafzimmer : 2
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.5 / 554 Bewertungen
  14. Ab
    143€/ Nacht
    Bed and breakfast mit Garten, 2 Gäste
    Booking.com
    • 22 Personen
    •  
    4.6 / 5-
  15. Ab
    155€/ Nacht
    Bed and breakfast mit Klimaanlage, 1 Schlafzimmer
    Booking.com
    • 22 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.65 / 5-
  16. Ab
    113€/ Nacht
    Private Apartment in guter Fläche + free Fahrräder
    FeWo direkt
    • 53 m²
    • 33 Personen
    • 2Schlafzimmer : 2
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.7 / 537 Bewertungen
  17. Ab
    70€/ Nacht
    Sonnige und ruhige Wohnung am Kanal
    TripAdvisor
    • 22 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    5 / 516 Bewertungen
  18. Ab
    75€/ Nacht
    Ein romantisches Hausboot, modernes barockes Interieur
    FeWo direkt
    • 60 m²
    • 44 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    5 / 511 Bewertungen
  19. Ab
    137€/ Nacht
    Wohnung mit Klimaanlage, 1 Schlafzimmer
    Booking.com
    • 22 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.65 / 5-
  20. Ab
    173€/ Nacht
    Wohnung mit Garten, 1 Schlafzimmer
    Booking.com
    • 22 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.65 / 5-
  21. Ab
    158€/ Nacht
    Amsterdam - Weesperbuurt en Plantage (Fewo 393812)
    Only Apartments
    • 60 m²
    • 44 Personen
    • 1Schlafzimmer : 1
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    4.55 / 5105 Bewertungen
  22. Ab
    75€/ Nacht
    Am Rande des Jordaan gelegen, die Residenz kombiniert eine authentische lokale Nachbarschaft mit beq
    FeWo direkt
    • 44 Personen
    • 3Schlafzimmer : 3
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    5 / 54 Bewertungen
  23. Ab
    160€/ Nacht
    Boot mit WLAN, 2 Schlafzimmer
    TripAdvisor
    • 44 Personen
    • 2Schlafzimmer : 2
    • 2Badezimmer : 2
    •  
    5 / 515 Bewertungen
  24. Ab
    92€/ Nacht
    Ferienhaus Type D ★★★
    Interhome
    • 44 Personen
    • 2Schlafzimmer : 2
    • 1Badezimmer : 1
    •  
    ? / 5 

Die besten Unterkünfte in Amsterdam

Ferienwohnung in Amsterdam

Ab
152€/ Nacht
Wohnung mit Fitnessstudio, 2 Schlafzimmer
Booking.com
  • 33 Personen
  • 2Schlafzimmer : 2
  • 1Badezimmer : 1
  •  
4.35 / 5-
Ab
137€/ Nacht
Wohnung mit Klimaanlage, 1 Schlafzimmer
Booking.com
  • 22 Personen
  • 1Schlafzimmer : 1
  • 1Badezimmer : 1
  •  
4.65 / 5-
Ab
173€/ Nacht
Wohnung mit Garten, 1 Schlafzimmer
Booking.com
  • 22 Personen
  • 1Schlafzimmer : 1
  • 1Badezimmer : 1
  •  
4.65 / 5-
Ab
135€/ Nacht
C H A R M I N G // D I C H E U N S E // F L A T
FeWo direkt
  • 60 m²
  • 44 Personen
  • 1Schlafzimmer : 1
  • 1Badezimmer : 1
  •  
5 / 57 Bewertungen

Ferienwohnung Amsterdam

Ferienhaus in Amsterdam

Ab
121€/ Nacht
Ferienhaus mit Garten, 1 Schlafzimmer
Booking.com
  • 22 Personen
  • 1Schlafzimmer : 1
  • 1Badezimmer : 1
  •  
4.65 / 5-
Ab
100€/ Nacht
NEU: Schöne 17. Jahrhundert 4 Stock CANAL, Boutique-Stil , 10% reduction
FeWo direkt
  • 160 m²
  • 44 Personen
  • 4Schlafzimmer : 4
  • 2Badezimmer : 2
  •  
4.45 / 511 Bewertungen
Ab
125€/ Nacht
Ferienhaus mit Garten, 2 Schlafzimmer
Booking.com
  • 44 Personen
  • 2Schlafzimmer : 2
  •  
4.6 / 5-
Ab
92€/ Nacht
Ländlich gelegenes Gästehaus in 10 km Entfernung zum Zentrum von Amsterdam
FeWo direkt
  • 50 m²
  • 33 Personen
  • 1Schlafzimmer : 1
  • 1Badezimmer : 1
  •  
5 / 54 Bewertungen

Ferienhaus Amsterdam

Reise nach Amsterdam - Grachten, Museen und Rotlichtviertel

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und kurze Wege: Das bietet Amsterdam seinen Besuchern. Die meisten Attraktionen der 219 km² großen Hauptstadt der Niederlande finden sich innerhalb des berühmten Grachtengürtels. Ein Bed and Breakfast in Amsterdam in Grachtennähe ist ein unvergessliches Erlebnis und eine praktische Unterkunft zugleich! Das Netz der befahrbaren Wasserwege erstreckt sich über eine Gesamtlänge von mehr als 80 Kilometern. Die Grachten entstanden im Laufe des 17. Jahrhunderts und durchziehen in mehreren Ringen die gesamte Innenstadt. Der Grachtengürtel besteht aus drei Hauptgrachten: die Herengracht, die Keizersgracht und die Prinsengracht. Zusammen mit dem mittelalterlichen Festungsgraben Singel umschließen sie die heutige Innenstadt.

Amsterdam vom Boot aus entdecken

Die Metropole der Niederlande lässt sich hervorragend vom Boot aus entdecken. Zu einem Wochenende in Amsterdam gehört daher eine Tour auf einem der vielen Ausflugsboote. Bei einer solchen Fahrt stößt man im Venedig des Nordens unweigerlich auch auf Hausboote in Amsterdam, die so mancher Einheimische sein Eigen nennt. Einige dieser auf Wasser schwimmenden Unterkünfte eignen sich auch für unvergessliche Ferien in Amsterdam. Am schönsten Teil der Amsterdamer Herengracht, der Gouden Bocht (Goldene Kurve), finden sich die herrlichsten und prachtvollsten Grachtenhäuser in ganz Amsterdam. In solch einer Unterkunft lebten einst die wohlhabenden Handelsleute der Stadt. Hinter ihren breiten Giebeln verbergen sich beeindruckende Stadtpaläste und kostbare Kunstschätze. Wer jedoch festen Boden unter seinen Füßen bevorzugt, hat die Möglichkeit, seinen Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Apartment in Amsterdam zu genießen. Sie finden sich etwa in der Nähe des Van-Gogh-Museums, das zu den meistbesuchten Museen der Niederlande zählt. Es befindet sich im Museumsplein unweit des Rijksmuseums (Reichsmuseums), das bekannt ist für Rembrandts „Nachtwache“.

Amsterdam bietet Museen für jeden Geschmack

Zu den Hauptattraktionen in Amsterdam gehören für viele Touristen unter anderem die zahlreichen Museen der Stadt. Insgesamt fünfundsiebzig Museen locken jedes Jahr rund sieben Millionen Besucher an. Neben dem Van-Gogh-Museum und dem Rijksmuseum treffen besonders das Anne-Frank-Haus, das an das Schicksal der Verfolgten zur NS-Zeit erinnert, sowie das Städtisches Museum, das in einem aufsehenerregende Gebäude moderne Kunst beherbergt, auf großes Interesse. Eine weitere bemerkenswerte Attraktion ist das Het Rembrandthuis. Dort lässt sich auch eine nachgebaute Hauseinrichtung aus dem 17. Jahrhundert bestaunen. Im Taschenmuseum gibt es, wie der Name bereits sagt, nichts als Taschen. Besonders gut geeignet für Kinder ist das wissenschaftliche Ausstellungshaus NEMO, das mit vielen Experimenten in die Welt der Physik, Biologie, Chemie und Technik einführt. Auf viele berühmte Persönlichkeiten stößt man bei Madame Tussauds. Die Wachsfiguren sind seit 1971 auch in der niederländischen Hauptstadt zu bewundern. Ein Kurztripnach Amsterdam in ein Bed and Breakfast ist auch bei schlechtem Wetter immer ein Genuss. Doch zu Amsterdams Sehenswürdigkeiten gehören mehr als nur Museen. Zahlreiche Sakralbauten, wie etwa die Portugiesische Synagoge Amsterdams, bieten sich zur Besichtigung an. Auch Tagesmärkte, wie etwa der Dappermarkt, der Bloemenmarkt oder der Waterlooplein-Markt, ein Flohmarkt, lohnen einen Besuch. Entspannung bieten der Hortus Botanicus Amsterdam, der botanische Garten, der Vondelpark in der Innenstadt sowie der Diemerpark, der Natur- und Stadtpark.Hier kann man prima mit einem Hund spazieren oder joggen gehen. Ferien in einer Ferienwohnung in Amsterdam sind ohne einen Abstecher zum Koninklijk Paleis (Königspalast) nicht komplett. Der dazugehörige Vorplatz, der Dam, befindet sich im Herzen der Amsterdam Innenstadt. Dort präsentieren sich Schausteller und Akrobaten. Hot-Dog-Stände stillen den Hunger. Es muss nicht immer auswärts gegessen werden, denn so lässt sich auch in Amsterdam in einer Pension günstig Urlaub machen.

Kirchenbesuch im Rotlichtviertel

Eine weitere Besonderheit Amsterdams sind die Neun Straßen in der Innenstadt. Sie bilden ein Viertel mit zahlreichen kleinen Geschäften und Ausgehmöglichkeiten. Für viele Besucher gehört das Rotlichtviertel De Wallen mit den vielen Kneipen und Coffeeshops zu den Haupt-Sehenswürdigkeiten der Stadt. Last Minute nach Amsterdam reisen auch zahlreiche Besucher der Amsterdam Gay Pride, die an jedem ersten Wochenende im August stattfindet. Etwa 300.000 Feiernde begeistern sich an rund 80 geschmückten Booten, die auf den Grachten ihre Bahnen ziehen. Straßenpartys sind ein großer Teil dieses Wochenendevents. Leben und leben lassen ist schon seit langem das Motto seiner Bewohner. Ein Apartment in Amsterdam erlaubt es, das liberale Klima in der Stadt zu genießen. Daher ist auch das Nachtleben sehr aufregend: viele Nachtclubs und Diskotheken warten überall in der Stadt auf neugierige Gäste. So auch im berühmten Rotlichtviertel. Gerade dort befindet sich jedoch auch ein Ort der Besinnung: die Oude Kerk (Alte Kirche). Die gotisch geprägte Kirche ist das älteste Bauwerk Amsterdams. Es ist das wohl einzige Gotteshaus der Welt, dessen Kirchplatz fast ausschließlich von Bordellen umsäumt ist. Heutzutage beherbergt der Gebäudekomplex große Ausstellungen, wie etwa die World Press Photo Show. Diese Ausstellung wird jedes Jahr im April eröffnet. Was vielen Touristen nicht auffällt, ist, dass das Rotlichtviertel eines der ältesten und schönsten Viertel Amsterdams ist. Hier finden sich auch lange, verwinkelte und gepflasterte Gässchen mit sehr charakteristischer Architektur des 14. Jahrhunderts, die zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert sind. Auch wenn die Rossebuurt (niederländisch für „pinke“ oder „rote“ Nachbarschaft) einen zwielichtigen Eindruck erweckt, so ist sie sicherlich kein gefährlicher Ort. Sie gehört zu den am häufigsten kontrollierten Gegenden der Stadt. Eine Pension in Amsterdam direkt im Rotlichtviertel wird oft von Besuchern gebucht, die die Nähe zum und die Aufregung des Nachtlebens bevorzugen. Wer dagegen etwas Ruhe bevorzugt, findet auch eine Ferienwohnung in Amsterdam, die nur einen kurzen Spaziergang entfernt ist.

Anreise nach Amsterdam

Amsterdam ist sehr gut angebunden. Egal ob man mit dem Flugzeug, einem Zug, mit seinem eigenen Auto oder dem Bus anreisen möchte, jeder findet eine günstige Möglichkeit nach Amsterdam zu kommen. Wer lieber nachts unterwegs ist, der kann mit einem Nachtzug von Berlin, Dresden, Hamburg, München oder Flensburg aus anreisen, um den Tag direkt in Amsterdam starten zu können. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Möglichkeiten.

1. Flugzeug

Der Flughafen Schiphol liegt nur 17 km vom Stadtzentrum entfernt, ist sehr gut angebunden und bietet sich als Anreisemöglichkeit für alle Personen, die einen weiten Reiseweg haben. Er wird von den Airlines KLM, Transavia, Lufthansa, Eurowings und easyJet angeflogen. Besucher aus München können zum Beispiel schon in 1h35 bereits vor Ort sein. Günstige Preise sowie Last-Minute Angebote findet man mit vielen Billiflug Anbietern oder über das Vergleichsportal idealo. Von dem Flughafengebäude aus, kann man einen Zug (Intercity direct, Intercity, Sprinter) nehmen, um in nur 15 min zur Amsterdam Centraal Station zu gelangen. Wer sich lieber ein eigenes Auto mieten möchte, um zu seiner Unterkunft in Amsterdam zu kommen, findet direkt am Flughafen die Autovermietungen Avis, Budget, Europcar, Hertz, Enterprise sowie Sixt. Letztlich besteht die Möglichkeit die Amsterdam Airport Express Buslinie 397 ins Zentrum zu nehmen, der über die Busplattform B9 zu erreichen ist und an mehreren größeren Stationen im Stadtzentrum halt macht. Die Einzelfahrkarte kostet 5 €.

2. Zug

Die Lage des Hauptbahnhofs Amsterdam Centraal Station ist nördlich der Altstadt. Von dort aus hat der Besucher die Möglichkeit Busse, Straßenbahnen, die U-Bahn sowie Fährboote zu nutzen. Aus Deutschland fahren mehrmals täglich Verbindungen nach Amsterdam. Ein internationaler ICE fährt von Frankfurt am Main aus über Köln und Düsseldorf in 4 Stunden dorthin und aus Berlin Reisende brauchen mit einem IC 6 Stunden. Auch wenn Zugtickets oftmals teurer sind und die Fahrten länger dauern, ist die Zugreise eine gute Alternative zum Auto, um Staus zu vermeiden. Außerdem bietet die Bahn für alle Frühbucher Sonderpreise in Form eines Europa-Spezial Tickets an, das 39 € für eine einfache Fahrt kostet.

3. Bus

Als dritte Möglichkeit bietet es sich an mit dem Bus nach Amsterdam zu reisen. Hierbei sollte man jedoch beachten verhältnismäßig mehr Zeit einzuplanen, da eine Busreise meist länger dauert. Vorteilhaft ist dafür aber der günstigere Preis sowie der immer besser werdende Komfort und der Ausbau des Streckennetzes. Mit dem Flixbus kommt zum Beispiel von Hamburg nach Amsterdam schon für 19,90€.

4. Auto

Wer mit dem eigenen Auto anreisen möchte, der kommt über die Autobahn A1 oder A2 nach Amsterdam. Über die Ringautobahn A10 erreicht man das Zentrum. Generell sollte man es sich jedoch überlegen als Ortsunkundiger in die Stadt zu fahren, da vor allem der Grachtengürtel aber auch die vielen Einbahnstraßen zu großer Verwirrung führen können.

Parken in Amsterdam

Wenn man sich dazu entschieden hat trotzdem mit dem Auto zu fahren, so sollte man sich vorher über die Parksituationen informieren. Mit 5 bis 6 Euro pro Stunde sind die Parkplatzkosten in Amsterdam eher hoch, da bietet es sich an in eines der Parkhäuser zu fahren oder die P+R-Parkplätze außerhalb wahrzunehmen und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, um seine Unterkunft zu erreichen.

5. Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der GVB (städtische Verkehrsbetriebe von Amsterdam) kann man Amsterdam und seine Sehenswürdigkeiten prima erkunden. Insgesamt gibt es 15 Straßenbahnlinien, 42 Buslinien, 4 U-Bahn-Linien und 7 Fährverbindungen. Je nach Reiseart und Aufenthaltsdauer empfiehlt es sich eine der verschiedenen Dauerkarten zu wählen:

Die I amsterdam City Card ermöglicht den Zugang zu Hauptattraktionen der Stadt und die Nützung der öffentlichen Verkehrsmittel 24, 48 oder 72 Stunden.

Der GVB Tagespass kostet 7,50 €, ist 1 bis 7 Tage gültig und gilt in allen Straßenbahnen, Bussen und U-Bahnen.

Das Amsterdam & Region Travel Ticket ist für 24 Stunde für alle öffentlichen Verkehrmittel von GVB, Connexxion und EBS in Amsterdam und Umgebung (inklusive Nachtbusse) gültig und kostet 18,50 €.

Letztlich gibt es noch das Amsterdam Travel Ticket,das sich an alle richtet, die mehr als einen Tag in Amsterdam verbringen wollen. Mit diesem Ticket kann man von dem Flughafen Schiphol aus zu einem beliebigen Bahnhof in Amsterdam fahren, inklusive Rückfahrt (alles 2. Klasse). Hinzu kommt die Nutzung aller Verkehrsmittel der GVB Amsterdam. Somit ist es möglich den ganzen Tag die Stadt zu erkunden und abends zufrieden aber müde ins Schlafzimmer seiner Unterkunft zu stolpern.

Aktivitäten in Amsterdam

Fahrrad fahren

Wenn man aus dem Hauptbahnhof Amsterdam Centraal heraus geht, fällt einem eins sofort auf. Die Amsterdamer fahren gerne und viel Fahrrad, denn die Fahrradständer sind förmlich überflutet mit abgestellten Fahrrädern. Daher liegt es nah, als Tourist auch zu fietsen (zu deutsch: fahren). Bei vielen Fahrradläden kann man begleitete Touren buchen, um Informationen über die schönsten Orte zu bekommen oder man fragt vor Ort nach Karten für Amsterdam, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Darüber hinaus bieten einige Läden auch Thementouren wie etwa eine historrische Stadttour mit dem Fahrrad an. Weitere Informationen findet man hier zum Beispiel auf donkey.bike. Selbstverständlich kann man auch von seinem Ferienhaus aus losradeln. Wenn man vom Weg abkommen sollte, gibt es im Zentrum genügend freie WLAN-Hotspots, um sich neu zu orientieren.

Bootstour durch die Grachten

Wie kann man Amsterdam am besten besichtigen? Ganz klar, mit dem Boot! Aus dieser Perspektive lässt sich Amsterdam nochmal neu entdecken. Besonders einfach zu buchen und mit guten Bewertungen versehen, empfiehlt sich das Canal Cruise Ticket. Da das Ticket online erworben werden kann, wird lästiges Schlangestehen vemieden und man kann sogar noch in letzter Minute an Board gehen. Das Ticket kann bei alles großen Anbietern von Grachtenfahrten genutzt werden. Darüber hinaus kann man sich auch ein Hausboot mieten, um seinen ganzen Urlaub über auf dem Wasser zu schwimmen.

Amsterdams schönste Viertel

Wer das erste Mal nach Amsterdam reist, der hat die Qual der Wahl sich eine passende Ferienwohnung in einem der unterschiedlichen Viertel zu suchen. Wenn man auf die Karte der Stadt schaut findet man insgesamt 7 Stadtbezirke, 97 unterschiedliche Ortsteile und 470 Stadt - und Wohnviertel. Damit es etwas einfacher wird sich für eine Unterkunft oer Wohnung zu entscheiden, stellen wir vier Stadtteile vor, die man bei einem Amsterdam Urlaub nicht verpassen sollte. Das gute daran ist, dass sie alle in unmittelbarer Nähe voneinander liegen und zu Fuß gut zu erreichen sind. Eine Ferienwohnung im Herzen von Amsterdam ist somit der beste Ausgangspunkt.

1. Zentrum

Mit einer Unterkunft im Zentrum von Amsterdam, befindet man sich direkt im Geschehen. In der Kalveerstraat und der Leidsestraat können Besucher nach Lust und Laune shoppen gehen. Hier findet man viele bekannte, aber auch extraordinäre Geschäfte und Märkte. Für Kulturbegeisterte gibt es den Königspalast, in dem mehrmals am Tag Führungen angeboten werden, wenn die königliche Familie gerade einmal nicht in der Residenz haust. Während man drinnen in die prunkvolle Welt des niederländischen Königshauses eintaucht, spielt sich draußen auf dem Vorplatz des Palastes, dem Dam, ein buntes Treiben ab. Hier findet man zu jeder Tages- und Jahreszeit viele verschiedene Stände mit Köstlichkeiten und Souvenirs sowie Straßenkünstlern. Von der Ferienwohnung aus kann man hervorragend die kleinen Kanäle entlanglaufen, die zu den berühmtem Grachtengürtel führen. Das Kanalsystem, Baukunst des Goldenen Zeitalters, wurde einst als Verteidigungsgraben der Stadt genutzt und anschließend zum An-und Abtransport von Waren umfunktioniert. Die drei Hauptkanäle sind die Herrengracht, die Kreiszersgracht sowie die Prinsengracht.

2. Jordaan

Ein bekanntes und angesagtes Viertel in Amsterdam ist das ehemalige Arbeiterviertel Jordaan. Wenn man morgens das Fester seines Schlafzimmers öffnet, ist man von schmalen Gassen, typischen Amsterdamer Grachten und unzahligen Brücken umgeben. Viele Touristen aber auch die Einheimischen selbst nutzen die schönen Plätze zum Spazieren gehen und Entspannen. Vor allem im Sommer zieht es die Menschen nach draußen an die Grachten. Man trifft sich auf ein Glas Wein, nimmt sich etwas zu Knabbern mit und beobachtet die vorbeiziehenden Boote. Im Jordaan findet man ausgefallene Geschäfte, schöne Cafés sowie Lokale mit den unterschiedlichsten Speisekarten. Dieses Flair ist das Ergebnis einer Gentrifizierungswelle, die das zu Beginn des 17. Jahrhunderts erbauten und unter Denkmalschutz stehende Viertel durchzog. In den großen, lichtdurchfluteten Fenstern der Wohnungen kann man heute stilvoll eingerichtete Wohnungen sehen, in denen wohlhabende, junge Familien oder ältere, kreative und alteingesessene Bewohner zu sehen sind.

3.Spiegelkwartier

Inmitten von Kunstgalerien und Antiquitätenläden lebt man mit einer Ferienwohnung in dem Spiegelkwartier (deutsch: Spiegelviertel), das zugleich seit 80 Jahren das Zetrum des Antiquitätenhandels in den Niederlanden ist. Neben bekannten Museen findet man hier über 70 Antiquitätenhändler und spezielle Geschäfte für Möbelstücke aus dem Goldenen Zeitalter, für archäologische Fundstücke und vieles mehr. Wer sich ein Ferienhaus mit WLAN hat, kann direkt von dort aus auf die Suche nach den nahgelegensten Antiquitätenhändlern gehen. Kunstliebhaber, die auf der Suche nach Meisterstücken für Ihre Sammlung sind, finden hier zeitgenössischen niederländischen Realismus sowie Werke von Warhol, Chagall und vieles mehr.

4. Nieuwmarkt

Einen Fußmarsch von Hauptbahnhof entfernt liegt der Nieuwmarkt (Neuer Markt). Dieser Stadtteil ist der älteste von Amsterdam direkt neben dem berühmten Rotlichtviertel. Der Platz Nieuwmarkt war einst ein Teil eines Kanals, der 1614 zugeschüttet wurde und zu einem Marktplatz umfunktioniert wurde. Heute findet man frisches Obst und Gemüse auf dem Platz und kann dank der vielen Cafés und Restaurants hervorragend speisen und flanieren. Außerdem finden diejenigen, die hier zu Gast sind viele zweisprachige Straßenschilder, was an den chinesischen Gastarbeitern lag, die einst nach Amsterdam kamen, um am nahe gelegenen Hafen zu arbeiten. Nach und nach folgten andere fernöstliche Kulturen, sodass man heute auch japanische, thailändische, indonesische und tibetanische Geschäfte sowie Restaurants hier findet.

Typisch holländisch essen - Gastronomie in Amsterdam

Die Holländer essen gerne deftig. Egal ob Poffertjes (Minipfannkuchen), Kibbeling (frittierter Kabeljau), Stamppot (Kartoffel-Gemüse-Stampf) und dazu eine heiße Rookwurst oder frischer Fisch - am Ende wird jeder satt. In Amsterdam kann man in unzähligen Gaststätten die holländische Küche genießen oder aber eine alternative Küche ausprobieren. Das Potpurri an Geschmäckern in Amsterdam ist riesig,sodass die Speisekarten sehr bunt gemischt sind. Vor allem im Goldenen Zeitalter brachten Händler aus aller Welt, Gewürze und andere Leckereien mit in das Land, was man heute noch an der Vielfalt der Restaurants in Amsterdam sehen kann. Über 1000 Lokale findet man in der holländischen Metropole, die dem Anspruch eines jeden Einzelnen gerecht werden und die Speisekarte der holländischen Küche vervielfältigen.

Wer an einem Bruincafe (braunes Café) vorbeiläuft, sollte unbedingt eintreten, denn diese für Amsterdam typischen Cafés begrüßen jeden Besucher mit einem unvergleichlichen Charme. Die Einrichtung ist meist etwas dunkel gehalten und altmodisch. Der Begriff „braun“ stammt von dem Zigarettenrauch, der so einige weiße Wände verfärbte, aber eben auch schon immer dazu gehörte. Darüber hinaus kann man sich im Netz über Bewertungen informieren.

Zu guter Letzt sollte man nicht vergessen das niederländische Fastfood zu kosten. Man findet es in jeglichen Bruincafes, Snackbars oder auch zum Aperitif in herkömmlichen Restaurants. Dazu gehören Käsewürfel, Leberwurst mit Senf oder Bitterballen – kleine Fleischkroketten.

Nachtleben in Amsterdam

Viele buchen sich vor allem wegen einer Sache eine Unterkunft in Amsterdam - seinem Nachtleben. Egal ob jung oder alt, hier kommt jeder auf seine Kosten. Bei den Plätzen Leidseplein und Rembrandtplein gibt es besonders viele Cafes sowie Restaurants und Bars, in denen man sich mit Freunden treffen und genüsslich essen und trinken kann. Viele junge Leute treffen sich vor allem gerne in den Straßen und Gassen des Jordaan Viertels. Dort gibt es viele der besagten Bruincafes, die gutes Bier ausschenken und sich nicht selten mit histrorischer Prunkeinrichtung schmücken. Für Alleinreisende gibt es die Möglichkeit eine der zahlreichen Kneipentouren zu besuchen, um auf diesem Wege neue Bekanntschaften zu schließen. Für diejenigen, die die Nacht gerne zum Tag machen, bietet Amsterdam genügend Ausgehmöglichkeiten in Form von Clubs an. Nationale und internationale Djs spielen Hip Hop, RnB, Hard Rock oder Elektromusik und bringen somit jeden in Tanzstimmung. Ein Touristenmagnet ist auch das bekannte Rotlichtviertel in Amsterdam. Gruppen von Menschen schlendern die Straßen entlang, besuchen Coffeeshops und beobachten die Frauen in den Fenstern der Stripclubs und Sexshops. Wer mehr über die Wallen erfahren möchte, der sollte unbedingt eine Führung besuchen und die richtige Geschichte hinter diesem Stadtteil erfahren. Egal ob sich als Gast ein Apartment, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mietet, Amsterdam bietet für jeden Geschmack eine große Auswahl

Vergleichen Sie 2692 Urlaubsunterkünfte in Amsterdam über Booking.com, FeWo direkt, TripAdvisor und viele weitere Suchmaschinen für Ferienunterkünfte.